Bad Kissingen

01.09.2013

Facebook-Seite

fb-bildFolgen Sie uns auf der offiziellen Facebook Seite des Main-Post Triathlon Bad Kissingen vom 01. September 2013

Zur Facebook Seite

Main-Post-Triathlon in Bad Kissingen

"Jeder kann mitmachen" - unter diesem Moto findet am 1. September 2013 der Main-Post-Triathlon in Bad Kissingen zum dritten Mal statt. Das Wettbewerbsangebot mit Mitteldistanz, Olympischer Distanz, Volks, Staffel und Einsteigertriathlon ermöglicht allen Leistungsklassen eine Teilnahme: Erleben sie die Faszination Triathlon live in der unvergleichlichen Umgebung des Kurparks und Casinos in Bad Kissingen.

Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen rund um das sportliche Ereignis in Bad Kissingen. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zum Triathlon, sie sind aber natürlich auch als Zuschauer herzlich willkommen.

News vom Triathlon

 

Mittwoch, 04. September 2013 09:14

Fotos und Berichte

Bericht auf www.bad.kissingen.de: Hier

Ausführlicher Bericht der Main-Post: Hier

Erster Kurzbericht der Main-Post: Hier

Große Fotostrecke der Main-Post: Hier

Bericht von Michael Wetzel: Hier

5438654 1 22709776

 

Donnerstag, 29. August 2013 09:20

Ergebnisse, Urkunden & Fotos

Der 3. Main-Post Triathlon in Bad Kissingen ist Geschichte, die Helfer und Organisatoren müde – aber sehr zufrieden. Bei bestem Ausdauersportwetter wurde um 10 Uhr der Wettkampf im Terrassenfreibad gestartet. Wegen zahlreicher Triathlon-Wettkämpfe die am gleichen Tag zusätzlich stattfanden lagen die Teilnehmerzahlen bei weitem nicht so hoch wie man das bei einem Schmuckkästchen wie dem Triathlon Bad Kissingen erwarten kann. Ein Dank gilt den Verantwortlichen der Stadt Bad Kissingen insbesondere der Abteilung Stadtmarketing, der Feuerwehr und Polizei, dem BRK und den überaus engagierten Helfern der DLRG die seit Freitag für die Veranstaltung im Einsatz waren. Die neue Radstrecke Richtung Euerdorf hat sich bewährt und die Umleitungssituation im Zeitraum der Totalsperrung war deutlich entspannter als im Vorjahr. Der Wettkampf sah verdiente und teilweise überragende Sieger.

Die Ergebnislisten sind unter www.main-post-triathlon-bad-kissingen.de online.

Zu den Urkunden gelangen sie hier. Es erscheint eine alphabetische Liste aller Teilnehmer, sortiert nach deren Nachname. Durch Klicken auf den Nachnamen (fett dargestellt) wird die Urkunde erzeugt. 

Bilder der Siegerehrung finden sie auf unserer Facebook Seite www.facebook.com/main.post.triathlon5438663 1 22708696

Samstag, 24. August 2013 07:16

Interview mit Kai Hundertmarck

Main-Post Triathlon Bad Kissingen: Kai, nach deiner Radprofi-Karriere bist du ins Triathlon-Lager gewechselt. Hast du dabei rückwirkend betrachtet Fehler gemacht?

Kai Hundertmarck: Ja, nachdem es im ersten Triathlon Jahr sehr gut lief, wollte ich im zweiten Jahr zuviel. Ich habe gerade im Laufen meine Umfänge zu sehr gesteigert, was immer wieder zu Verletzungen durch Überbelastung geführt hat.

MPT: Was unterscheidet die Radsport- und Triathlonszene deiner Meinung nach?

KH: Die Triathlonszene ist wie eine große Familie und Profis starten im selben Rennen wie die Age Grouper. Allerdings ist der Triathlon mehr ein Einzelsport, während der Radsport ein Teamsport ist und man hier manchmal seine eigenen Interessen dem Team unterordnen musste.

MPT: Inwieweit profitierst du heute noch vom Training als Radprofi?

KH: Als Radprofi lernt man Fleiß und Disziplin. Man muss sich seine Form hart erarbeiten und im Wettkampf auch manchmal über der Schmerzgrenze fahren. Zudem habe ich mir durch das Jahrelange Ausdauertraining ein Leistungsniveau erarbeitet, von dem ich heute noch profitiere.

MPT: Das Tuning des Wettkampfrades ist aus deiner Sicht in welchem Bereich am wirkungsvollsten.

KH: Hängt vom Streckenprofil ab. Meistens ist jedoch die Aerodynamik von größerer Bedeutung. Gerade auf flachen schnellen Strecken, bringt ein aerodynamisch optimierter Rahmen mit entsprechenden Laufrädern einen großen Leistungsvorteil. Aber auch hier ist die Sitzposition von großer Bedeutung.

MPT: Wer gewinnt die Zeitfahr-WM in Florenz in diesem Jahr – T.Martin, F.Cancellara oder B. Wiggins oder ein anderer?

KH: Ich drücke Tony Martin die Daumen.

IMG 0876

Dienstag, 13. August 2013 14:09

Update

Update der Radstrecke, Distanzen und Runden unter Strecken.

Mittwoch, 24. Juli 2013 14:07

Interview mit Uwe Widmann

Main-Post Triathlon Bad Kissingen: Uwe, wie ist deine Saison bisher verlaufen, was waren die Höhepunkte und was planst du noch in diesem Jahr?

Uwe Widmann: Meine Saison lief bisher etwas durchwachsen. Zufrieden bin ich mit meinen Rennen in Kaiserslautern (zweiter Platz) und beim Ironman 70.3 UK (fünfter Platz). Mein erster Höhepunkt beim Ironman Frankfurt fiel mit Platz 25 und einer Endzeit von 8:40 h nicht ganz so aus wie ich mir das vorgestellt hatte. Mein Ziel dort war es an meine Bestleistung von 8:20h heranzukommen. Nach dem Radfahren lag ich auch noch auf Kurs; leider hatte ich dann auf der zweiten Marathonhälfte etwas Probleme.Im Moment hat mich eine Erkältung außer Gefecht gesetzt. Im August starte ich beim 70.3 Wiesbaden und dann am 01. September in Bad Kissingen. Die weitere Planung ist noch in Arbeit.

MPT: Wie schätzt du deine Chancen in Bad Kissingen in Bezug auf den Start von Michael Wetzel und Kai Hundertmarck ein?

UW: Ich denke, wenn alles optimal läuft habe ich Chancen zu gewinnen. Michael Wetzel hat bisher eine starke Saison gezeigt und ist auf allen Streckenlängen zu Hause. Ihn zu schlagen ist nicht einfach aber prinzipiell machbar. Kai Hundertmarck hat sich ja schon länger vom Profisport verabschiedet und mehr auf seine beruflichen Aufgaben bei Cervelo konzentriert. Ich gehe mal davon aus, dass er nicht mehr die Form von früher hat und nicht ganz vorne landen wird.

MPT: Wie bereitest du dich in der letzten Woche auf den MD Start vor?

UW: Die letzte Woche trainiere ich bis Donnerstag ganz normal. Der Freitag ist dann ein halber Ruhetag mit einem Schwimmtraining am Morgen und am Samstag folgt nochmals leichtes Training mit dem Rad und in Laufschuhen. Zudem wird Freitag / Samstag dann noch ordentlich gegessen um die Speicher zu füllen.

MPT: Du bist schon über 10 Jahre Profi, in welcher Form profitierst du von diesem langen Zeitraum und in welchen Bereichen macht er sich als "bremsendes Element" bemerkbar?

UW: Ich profitiere auf jeden Fall von der Erfahrung und dem Know How das ich in dieser Zeit gesammelt habe. Beides hilft in Training und Wettkampf gleichermaßen. In bestimmten Situationen - wie z.B. aktuell mit der Erkältung - hilft es ruhiger und gelassener zu bleiben. Ein bremsendes Element konnte ich noch nicht entdecken. Sicher auch der Grund dafür, dass ich immer noch auf einem solch hohen Niveau den Triathlonsport ausüben kann.

LBS Cup Waiblingen Sprint 01 05 2013

Dienstag, 23. Juli 2013 16:15

Interview mit Michael Wetzel

Main-Post Triathlon Bad Kissingen: Michael, wie ist deine Saison bisher verlaufen, was waren die Höhepunkte und was planst du noch in diesem Jahr?

Michael Wetzel: Insgesamt gesehen ist meine Saison bisher sehr gut gelaufen. Herausragendes Rennen/Ergebnis aus meiner Sicht war Gesamtrang 6 beim Ironman Lanzarote im Mai.Aktuell stehe ich auf Rang 65 des Kona Pro Ranking und habe damit noch eine kleine Chance auf die Hawaii-Qualifikation, die ich mit einem guten Resultat beim Ironman Zürich am 28.07. möglichst nutzen will. Sollte ich die Qualifikation schaffen, ist Kona natürlich das oberste Ziel für die kommenden Monate. Außerdem steht momentan noch ein Start bei der ITU Langdistanz Duathlon Weltmeisterschaft beim Powerman Zofingen im Raum. Egal wie die weitere Saisonplanung sich entwickelt, werde ich die Mitteldistanz in Bad Kissingen nutzen, um nochmal einige Wettkampfkilometer zu sammeln.

MPT: Wie schätzt du deine Chancen in Bad Kissingen in Bezug auf den Start von Uwe Widmann und Kai Hundertmarck ein?

MW: Kai und Uwe sind beides Sportler, die schon eine lange und erfolgreiche Karriere aufweisen können, viel Erfahrung mitbringen und sicherlich auch gewinnen wollen. Beide bringen sehr unterschiedliche Fähigkeiten mit. Kai ist vor allem auf dem Rad sehr stark, trotzdem gehe ich davon aus, dass ich ihn bei normalem Rennverlauf schlagen kann, da ich ihm gegenüber im Wasser und auf der Laufstrecke deutliche Vorteile habe. Etwas anders sieht die Lage bei Uwe aus, der zwar mit seinem Rennen in Frankfurt nicht ganz zufrieden war, aber dennoch demonstriert hat, dass er immer noch extrem gut in Form ist. Er wird voraussichtlich schneller schwimmen als ich, in einem ähnlichen Bereich oder vielleicht auch etwas schneller Rad fahren und dann wird die Entscheidung vom Laufen und der Tagesform abhängen. Hier wird auch eine Rolle spielen, wie gut ich mich nach dem Ironman Zürich erhole. Uwe zu schlagen ist sicher nicht einfach, aber ich werde es versuchen und bin optimistisch am Ende eines spannenden Rennens die Nase vorn zu haben.

MPT: Wie bereitest du dich in der letzten Woche auf den MD Start vor?

MW: Nach dem Ironman Zürich am 28.07. steht erstmal die Regeneration im Vordergrund. Wie schnell ich wieder voll ins Training einsteige hängt sehr stark vom Gefühl ab. Sich hier streng an irgendwelche lang im Voraus geplanten Vorgaben zu halten bringt gar nichts. In den letzten 7-10 Tagen vor der Mitteldistanz geht dann der Trainingsumfang jedenfalls wieder deutlich zurück. Dafür werden nochmal ein paar intensivere Anteile eingestreut ehe es in den letzten 2 Tagen vor dem Rennen nochmal gilt den Körper zwar in Schwung zu halten, aber vorrangig durch Erholung physisch und mental Kraft und Energie für den Wettkampf zu tanken.

Michael 1 kl

Montag, 15. Juli 2013 09:05

Tour de France Teilnehmer am Start

Der ehemalige Radprofi und Tour de France Teilnehmer Kai Hundertmarck ist in Bad Kissingen dabei und startet ebenfalls über die Mitteldistanz. In seiner langen Radsport Laufbahn gewann er unter anderem den Klassiker "Rund um den Henninger Turm" und wechselte anschließend in das Lager der Triathleten. In diesem Jahr sicherte er sich in Nizza einen Startplatz für den IRONMAN Hawaii im Oktober. Die Bad Kissinger Radstrecke wird ihm sicherlich gefallen und es bleibt abzuwarten, ob es ihm gelingt den Schwimmrückstand auf dem Rad in einen Vorsprung umzuwandeln. 

Montag, 15. Juli 2013 08:40

Uwe Widmann am Start

Triathlon Profi Uwe Widmann vom SC Wiesbaden startet beim 3.Main-Post Triathlon Bad Kissingen am 01.09.2013 über die Mitteldistanz. Der ehemalige Deutsche Meister hat auf nationaler und internationaler Ebene zahlreiche Podiums- und Top Ten Platzierungen bei IRONMAN-Rennen vorzuweisen und wird einer der ersten Anwärter auf den Sieg in Bad Kissingen 2013 sein.

Donnerstag, 04. Juli 2013 11:05

Einer der Topfavoriten

michael-wetzel Michael Wetzel vom AST Süßen startet über die Mitteldistanz beim Main-Post Triathlon Bad Kissingen am 1.9.13. Der ITU Langdistanz Weltmeister von 2010 wurde vor wenigen Wochen bei Ironman Lanzarote 6. und ist einer der Topfavoriten auf den Sieg in Bad Kissingen.

facebook

Copyright © 2014 Main-Post Triathlon Bad Kissingen. Alle Rechte vorbehalten. | powered by einseinsvier